Herzenspferd sucht Herzensmensch

Wir suchen einen tollen Menschen für ein tolles
Pferd (mit ein paar Handicaps).
Remus stand jahrelang allein und unterversorgt, ohne Unterstand auf einer großen Wiese.
Irgendwann hat er sich eine Fesselgelenksverletzung am hinteren rechten Bein zugezogen,
die unzureichend behandelt wurde und somit nie richtig verheilt ist. Seit mehreren Jahren
steht & läuft er nun also mehr oder weniger nur auf 3,5 Beinen.
Der Vorbesitzer zieht sich aus der Verantwortung und hat der Gruppe, die seinen Hof
übernommen haben, zur Bedingung gemacht auch Remus zu übernehmen. Diese sind
überfordert und wussten auch nicht, was auf sie zukommen würde und haben zwar
umfangreiche Untersuchungen, Zahnbehandlung, Impfungen, temporäre Schmerztherapie,
Entwurmung etc. veranlasst, einen Unterstand gebaut und natürlich endlich auch für
ausreichend Futter gesorgt, werden ihn aber nicht am Hof behalten können, da hier nur
Stuten stehen und eine gelingende Integration in die Herde unwahrscheinlich und auch
risikoreich für sein Gelenk ist. Eine OP ist die einzige Chance ihn schmerzfrei zu bekommen,
und auch wenn zwischendrin Euthanasie im Raum stand, haben wir uns entschlossen diesem
tollen Pferd eine Chance zu geben, und mehrere tausend Euro für eine OP
zusammengesammelt, die ihm ermöglicht in Zukunft schmerzfrei zu sein und noch ein paar
Jahre zu erfahren dürfen wie schön das Leben ist.

Remus wird nie wieder als Reitpferd einsetzbar sein, maximal für schöne Spaziergänge in‘s
Gelände zu haben werden, er wird zeitlebens physiotherapeutische Behandlung und eine
sehr gute Hufbearbeitung brauchen , er kennt wenig bis nichts was das Pferde ABC angeht …
ABER Remus ist ein unheimlich kooperatives, zugewandtes, sanftes & dankbares Pferd,
welches jemandem, der sich vor allem über das Wesen eines Pferdes freuen kann, sicherlich
viel Freude bringen wird. Da er momentan Hengst ist, und wir hier nur Stuten am Hof haben,
können wir leider nicht sagen, wie er mit anderen Pferden umgeht. Falls er die OP gut
übersteht würden wir ihn in der Klinik auch legen lassen, je nach Endort könnte er
theoretisch aber auch Hengst bleiben, da er zumindest im Umgang mit Menschen unheimlich
lieb ist, und wenn immer nur in die Defensive geht, falls er sich überfordert fühlt.
Wer bis hierher gelesen hat und sich angesprochen fühlt: gerne melden! Wir legen Wert auf
ein gegenseitiges kennenlernen und würden, wenn möglich, auch den Endplatz gerne
besuchen. Wir suchen für Remus: einen Endplatz mit Pferdegesellschaft (ruhiger Wallach,
oder mehrere Wallache, ohne Stuten in unmittelbarer Nähe), jemanden mit Pferdeherz und
-verstand, der/die weiß welche Aufgabe so ein Pferd sein wird (und entsprechend Zeit und
auch finanzielle Mittel hat), aber sie trotzdem aufnehmen möchte. Wir unterstützen wo wir
können und freuen uns auf Menschen, die sich vorstellen können Remus zu zeigen, wie
schön das Leben sein kann.
Remus hat etwa 1.55 Stockmaß, ist laut Vorbesitzer 12 Jahre alt und dürfte ein VB/WB Mix
sein.
Bei Fragen und Interesse, meldet euch gern bei Svenja, svenjamail@posteo.de oder unter
der 01578 47 55 980, gern auch per whatsapp.

 

Image
Image
Image
Image
Image